Location Finder Kontakt Telefon Kontakt Mail

Informationen zum Corona Virus

Aktuelle Informationen Corona Tagungen Rostock

Informationen zum Corona Virus

Damit Sie in dieser turbulenten Zeit nicht den Überblick verlieren, möchten wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Informationsquellen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Tourismus- und Veranstaltungsbranche zur Verfügung stellen. Dieser Bereich wird fortlaufend aktualisiert.

Veranstaltungen, Versammlungen und Tagungen (Stand 23. November 2021)

Veranstaltungen im Innenbereich

Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen im Innenbereich:

  • müssen nicht angezeigt oder genehmigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Testpflicht: 3G (Genesene, Geimpfte, Getestete)
  • ab der Stufe 3 (orange): 2G (Genesene und Geimpfte)

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich:

  • müssen der örtlichen Gesundheitsbehörde angezeigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Testpflicht: 3G (Genesene, Geimpfte, Getestete)
  • ab der Stufe 3 (orange): 2G (Genesene und Geimpfte)

Veranstaltungen mit bis zu 1.250 Personen im Innenbereich:

  • können auf Antrag und Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde durchgeführt werden
  • sollten der Landkreis oder Kreisfreie Städte in die Stufe 2 (gelb) eingestuft werden, können Veranstaltungen in besonders begründeten Fällen genehmigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Testpflicht: 3G (Genesene, Geimpfte, Getestete)
  • ab der Stufe 3 (orange): 2G (Genesene und Geimpfte)

Veranstaltungen mit ab 1251 Personen im Innenbereich:

  • können auf Antrag und Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde durchgeführt werden, wenn Stufe 0 oder 1 (grün) im Landkreis oder der kreisfreie Stadt
  • sollte der Landkreis in die Stufe 2 (gelb) eingestuft werden, können Veranstaltungen in besonders begründeten Fällen genehmigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Testpflicht: 3G (Genesen, Geimpfte, Getestete)
  • ab der Stufe 3 (orange): 2G (Genesene und Geimpfte)

Größere Veranstaltungen im Außenbereich

Durchführung von Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen im Außenbereich:

  • müssen weder angezeigt noch genehmigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt bei Stufe 0
  • keine Testpflicht

Durchführung von Veranstaltungen mit bis zu 600 Personen im Außenbereich:

  • müssen dem örtlichen Gesundheitsamt angezeigt werden
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt bei Stufe 0
  • keine Testpflicht

Veranstaltungen mit bis zu 2.500 Personen im Außenbereich:

  • können auf Antrag und Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde durchgeführt werden
  • Auf Antrag oder von Amts wegen bis einschließlich Stufe 3 (orange)
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung tritt erst ein, wenn Stufe 4 (rot) besteht
  • negatives Testergebnis bei allen Teilnehmenden notwendig (Geimpfte, Genesene und Kinder bis 6 Jahren ausgenommen)

Veranstaltungen mit ab 2.501 Personen im Außenbereich:

  • können auf Antrag und Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde durchgeführt werden, wenn Stufe 0 oder 1 im Landkreis oder der kreisfreie Stadt
  • sollte der Landkreis in die Stufe 2 (gelb) eingestuft werden, können Veranstaltungen in besonders begründeten Fällen genehmigt werden
  • Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens kann die zuständige Gesundheitsbehörde eine vom Mindestabstand von 1,5 Meter abweichende Besucher*innenzahl zulassen. Dabei ist die Besucher*innenzahl so zu begrenzen, dass sie 75% der zulässigen Höchstkapazität oder eine teilnehmende Person pro vier Quadratmeter nicht übersteigt.
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung tritt erst ein, wenn Stufe 4 (rot) besteht
  • negatives Testergebnis bei allen Teilnehmenden notwendig (Geimpfte, Genesene und Kinder bis 6 Jahren ausgenommen)
  • Stufe 4 (rot) max. 7.500 Teilnehmende

Allgemeine Anforderungen an Veranstaltungen

  1. Es ist ein ortsbezogenes Durchführungskonzept zu erstellen.
  2. Es ist ein ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung in den Veranstaltungsräumen zu entwickeln und umzusetzen.
  3. Im Zuge der Durchführung der Veranstaltung ist zu anderen Besuchern, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.
  4. Die anwesenden Personen sind im Innenbereich in einer Anwesenheits- oder Buchungsliste zu erfassen, die mindestens die folgenden Angaben enthalten muss: Vor- und Familienname, vollständige Anschrift, Telefonnummer sowie Datum und Uhrzeit.
  5. Es sind ein Wegeleitsystem und ein Konzept zur Umsetzung der Einhaltung der Abstandsregelungen im gesamten Bereich mit Publikumsverkehr zu entwickeln und umzusetzen.

Veranstaltungen unterliegen folgenden Kapazitätsbeschränkungen:

  • 50% der zulässigen Höchstkapazität oder eine teilnehmende Person pro zehn Quadratmeter in Landkreisen und kreisfreien Städten, die nach § 1 Absatz 2 der Stufe 1 (grün) der risikogewichteten Einstufung zugeordnet werden,
  • 50% der zulässigen Höchstkapazität in Landkreisen und kreisfreien Städten, die nach § 1 Absatz 2 der Stufe 2 (gelb) oder der Stufe 3 (orange) der risikogewichteten Einstufung zugeordnet werden,
  • 30% der zulässigen Höchstkapazität in Landkreisen und kreisfreien Städten, die nach § 1 Absatz 2 der Stufe 4 (rot) der risikogewichteten Einstufung zugeordnet werden.

Für das Angebot von Speisen und Getränken gilt Folgendes:

  • Der Verkauf von Speisen und Getränken in Innenräumen ist nur an ausgewiesenen Verkaufsständen zur Mitnahme und zum Verzehr vor Ort an vorgesehenen Tischen erlaubt.
  • Die Speisen und Getränke dürfen von den Teilnehmenden außerdem an deren zugeteilten Sitzplatz verzehrt werden.
  • Im Außenbereich ist der Mindestabstand von 1,5 Meter beim Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort einzuhalten, sofern die Besucher nicht an einem Tisch sitzen oder stehen.

(Quelle: Übersicht Veranstaltungen nach Corona-LVO - § 6; Anhang 44 – Stand 23.11.2021)

Übersicht: Aktuelle Corona-Ampel

Informationen des Bundes und der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern